corona-homeoffice-ausstellung



herzlich willkommen zu teil 3 meiner nicht-ganz-virtuellen corona-homeoffice-ausstellung!

unten gehts los!

oder zum ausstellungs-hauptmenu.


(nicht-ganz-virtuelle,-)





teil 3: schwarz und weiß

im dritten teil der virtuellen ausstellung gibt es wieder originale zu sehen.








zm einstieg ein schwarzweißpärchen. zwei von mittlerweile elf versionen der "alice zwischen den spiegeln". diese zwei und fünf andere von 2019, drei von 2016 und die "urversion" von 2014.

ich mache viele bilder in mehreren versionen, aber nie habe ich mich so oft wiederholt wie bei alice. diese serie ist abgeschlossen, aber alice lebt noch als "die fabelhafte gräfin" (s.u.) weiter. und ich plane das bild "alice im spiegel" oder so ähnlich.

diese beiden alice-bilder gehören zu den radikalsten monochromen experimenten, die ich bisher angestellt habe. die versionen von 2016 waren auch so gedacht, sind dann aber doch schwarzweiß geworden.


die idee ist eigentlich einfach: einerseits die zensur des nackten körpers durch unsichtbarkeit. weiß auf weiß oder schwarz auf schwarz. zensur, oder, einfach ein versteckspiel. ein lustvolles, oder ein ängstliches. die monochrome fläche erregt ja auch interesse: ist da wirklich nichts? eben doch. die scheinbar undifferenzierte "farb"-fläche verbirgt nur scheinbar eine analytisch präzise darstellung des nackten körpers.

ich habe mir im lauf der zeit eine regelrechte private schwarzweißmystik aufgebaut. ich arbeite daran, sie demnächst allgemeinverständlich zu kommunizieren ;-)

die komlette serie "alice zwischen den spiegeln 3.x" biete ich in dieser schwierigen zeit für jeweils 490 euro an. bei interesse, meldet euch bitte bei mir!

alice zwischen den spiegeln 3.7
lackstift und klarlack auf papier
50x70cm, 2019

alice zwischen den spiegeln 3.4
fineliner, filzstift und lackstift auf papier
50x70cm, 2019


eine größere ansicht, detailaufnahmen und die gesamte serie seht ihr hier


und hier noch zwei versionen der alice zwischen den spiegeln, diesmal in "klassischem" schwarz-weiss (und grau).




auch diese beiden alice-bilder biete ich zur zeit für jeweils 490 euro an. bei interesse, meldet euch bitte bei mir!



alice zwischen den spiegeln 3.5
fineliner, filzstift, lackstift und klarlack auf papier
50x70cm, 2019

alice zwischen den spiegeln 3.2
fineliner, filzstift und lackstift auf papier
50x70cm, 2019


eine größere ansicht, detailaufnahmen und die gesamte serie seht ihr hier


schwarzweiß mit fokus auf schwarz als negativem weiß. eines meiner wirklich un-fotografierbaren bilder.

hier seht ihr das bunte vorgängerbild und details, die in der totalen verloren gehen.


eine komplett weiße version desselben bildes ist noch nicht über das vorhaben hinaus...

die fabelhafte gräfin von klein-a: glanz des begehrens
lackstift, papierschnitt und bastelperle auf papier und farbigem papier
100x70cm, 2019


eine größere ansicht, details und die gesamte serie seht ihr hier


analog zum schwarzweißpärchen von alice gibt es hier das schwarzweißpärchen der "mujer sin corona". der titel ist ein wenig erklärungsbedürftig - die haare hatten mich ein wenig an eine krone erinnert. es ist aber keine krone - darum: sin corona. ohne krone. frau ohne krone.

und um ein wortspiel zur aktuellen situation daraus zu machen, habe ich mich für einen titel in spanischer sprache entschieden. lateinisch schien mir zu nerdy und aufgesetzt.


nach den oben gezeigten alice-bilder sind diese beiden wieder ein versuch, komplett schwarze und weiße bilder zu produzieren. es lohnt der blick auf die details!

diese beiden bilder hatte ich im vorfeld der virtuellen ausstellung schon als corona-special für 300 euro angeboten, und dabei bleibt es auch vorerst...

bei interesse, meldet euch bitte bei mir!

mujer sin corona 0.2 (arbeitstitel)
lackstift auf papier
50x70cm, 2020

mujer sin corona 0.3 (arbeitstitel)
lackstift auf papier
50x70cm, 2020


eine größere ansicht, detailaufnahmen und die gesamte serie seht ihr hier


die schwarze und die weiße version, zusammen mit einer bunten version, waren studien zur "eigentlichen" mujer sin corona, die in der finalen version nun einen anderen titel bekommen hat.


"la tercera y cuarta mirada", der dritte und vierte blick. eine steigerung des ohnehin verzerrten blickes und gesichts der drei studien. wer hier wen oder was verzerrt, sei absichtlich dahingestellt.

bei diesem bild lohnt es sich besonders, die größeren fotos und detailaufnahmen anzusehen: hier findet ihr einen besseren einblick in diese aufwändige mischung aus zeichnung und collage.

la tercera y cuarta mirada
(der dritte und vierte blick)
(arbeitstitel: mujer sin corona 1.0)
copicmarker, lackstift, bastelperlen, pe-folie, nähgarn, cutout und collage auf papier
50x70cm, 2020


eine größere ansicht, detailaufnahmen und die gesamte serie seht ihr hier


und zum schluss wieder die stillen begleiter...
der "embryo mit flügeln", die pionierversion der "viermal du"-reihe, in einem schnuckeligen digitalen nachdruck. liebevoll von hand nachbearbeitet mit lackstift und schlagmetall (messing).


edition limitiert auf 20 stück, nummeriert und signiert.

jetzt zum corona-spezialpreis von 69 euro im webshop oder zur abholung.

embryo mit flügeln
digitaldruck, lackstift, schlaggold (messing) auf papier
20x15cm, 2018/2019
embryo mit flügeln im webshop


das wars mit dem dritten teil der nicht-ganz-virtuellen homeoffice-ausstellung.

vielen dank fürs ansehen.


ab 08.07. ist teil 4 online.


gerne bis dann - ich wünsche eine sonnige woche!

socialmediafollow saatchiart.com/daviddott instagram.com/daviddott facebook.com/DavidDott555

besuchen sie auch meine facebook -seite und meinen instagram -blog für weitere infos.
originale und drucke sind online im webshop erhältlich, bei saatchiart - oder sie nehmen direkt kontakt mit mir auf.